Datenschutz-Sprechstunde für Leipziger Vereine

Die Datenschutz-Sprechstunde ist ein Pilotprojekt in Kooperation mit der Freiwilligen-Agentur Leipzig e. V., das zunächst im zweiten Halbjahr des Jahres 2019 stattfindet.

Die Initiative zu diesem Projekt beruht auf unserer Wahrnehmung, dass es großen Beratungsbedarf für gemeinnützige Vereinen in den Bereichen Datenschutz und IT-Sicherheit gibt. Vereine haben mit zahlreichen Daten zu tun: etwa Kontakt- und Bankdaten ihrer Mitglieder, Adressen ihrer Spender*innen oder Mailadressen von Newsletter-Abonnent*innen. Zum Schutz dieser Daten gibt es eine Vielzahl rechtlicher Regelungen; zusätzlich stellt sich die Frage nach der Verantwortung eines Vereins gegenüber den Personen, deren Daten er erhebt, speichert und ggf. weitergibt.

Angebote, die dieser Vielfalt an Problemen begegnet, und dabei mehr anstrebt, als das bloße Erreichen von Rechtssicherheit durch sperrige, juristische Formulierungen, gibt es bislang wenige. Die Datenschutz-Sprechstunde soll sowohl Einschätzungen zu rechtlichen Fragen als auch praxisnahe Impulse für datensparsame Methoden und technische Lösungsansätze bieten.

Mehr Informationen zu den Terminen und zur Anmeldung für die Sprechstunde gibt es hier.