AG Konfliktbearbeitung

Im Jahr 2020 hat sich im Rahmen unseres Vereins eine AG Konfliktbearbeitung gegründet, die Workshops zu strukturellen und personellen Konfliktthemen anbietet. Wir sehen Konflikte als Möglichkeiten zum Wachsen.

Wir sind als Trainer*innen in konstruktiver Konfliktbearbeitung nach dem ATCC-Ansatz ausgebildet und arbeiten unter anderem zu folgenden Themen:

Strukturelle Konfliktthemen

  • Macht, Allmacht und Ohnmacht – Machtraum-Modell, biografische Prägungen zu Macht
  • formale und non-formale Rollen, Rivalität und Konkurrenz
  • Zugehörigkeit, Integration und Ausschluss

Personale Konfliktthemen

  • Ängste und Bedürfnisse, Muster
  • Kontakt und Grenze, Aggression
  • Trauer, Wut, Ärger
  • Selbstfürsorge

Werte-Konflikte

  • Solidarität und Selbstaufgabe
  • Wertedilemma und Ideale

Unser aktuelles Projekt heißt „Strukturen, die (m)ich präge(n)“ und bringt die Perspektive des emotional-biografischen Lernens in den Bereich der Organisationsentwicklung ein. Auch das Projekt „Lebenswege verbinden“ ist an die AG angedockt und schafft durch Angebote biografischen Austauschs Dialog- und Begegnungsräume in heterogenen Stadtvierteln Leipzigs.

Hier sind einige Beispiele für zurückliegende Veranstaltungen: