Strukturen, die (m)ich präge(n) – Fokus: Rollen

Teil 2 unserer biografieorientierten Weiterbildungsreihe für Mitarbeiter*innen von Organisationen im Wandel

22./23.09.22 // jeweils 9 bis 17 Uhr, im Pöge Haus, Hedwigstraße 20, 04315 Leipzig

In aller Kürze: Wir nehmen in unserem Leben ganz viele unterschiedliche Rollen ein. Tochter/Sohn, Freund*in, Kolleg*in, Konsument*in, Liebhaber*in, Wunscherfüller*in, Macher*in, Sündenbock, Clown… Einige dieser Rollen sind klar abgesteckt, die meisten sind informell. Manche Rollen begegnen uns immer wieder und manchmal fragen wir uns – warum bin ich eigentlich immer die Person, die …? In diesem Seminar möchten wir uns die unterschiedlichen Rollen, die wir im Laufe unseres Lebens gespielt haben, anschauen und uns angucken, welche Rolle(n) wir aktuell in unseren Organisationen, Vereinen oder Teams einnehmen. Wir setzen uns mit Wegen auseinander, Rollen zu gestalten, zu verhandeln und zu verändern und fragen nach der Gestaltungsmacht, die in unseren Rollen steckt.

— Eine ausführliche inhaltliche Beschreibung folgt in Kürze —

Trainer*innen: Die Weiterbildung wird geleitet von Lukas Perka und Julia Legge. Seit 2020 arbeiten wir gemeinsam zu verschiedenen Konfliktfeldern und -themen wie etwa Solidarität, Zugehörigkeit oder Macht und Ohnmacht. Wir arbeiten mit dem ATCC-Ansatz zur Konfliktbearbeitung, der Perspektiven aus der Transaktionsanalyse, dem Gestalt- und dem systemischen Ansatz mit Elementen aus der Theaterpädagogik und der Themenzentrierten Interaktion verbindet.

Anmeldung: bis zum 08.09. per E-Mail an julia@abouttheelephant.de

Kosten: gestaffelter Teilnahmebeitrag nach Selbsteinschätzung
– für dieses Seminar: regulär 120 Euro / ermäßigt 75 Euro / ermöglichend 40 Euro
– für die gesamte Reihe: regulär 300 Euro / ermäßigt 180 Euro / ermöglichend 100 Euro

In Kooperation mit dem